Ayurveda – iss dich gesund!

Sarah Menzi ist ayurvedische Ernährungsberaterin und beliefert mit ihrer Firma AreYouVeda Zürcher und Zürcherinnen mit leckeren Köstlichkeiten, die ihrem Dosha-Typ entsprechen und so deren Gesundheit nach den ayurvedischen Prinzipien unterstützen.



Sarah, wie bist Du mit Ayurveda in Kontakt gekommen?


Sarah Menzi: Das erste Mal war ich vor acht Jahren während einer langen Asienreise, unter anderem durch Indien und Sri Lanka, mit Ayurveda in Berührung gekommen. Ich muss aber eingestehen, dass ich damals noch nicht bereit dafür war. Etwa zwei Jahre später ist der Ayurveda - nach einem grossen persönlichen Wendepunkt - dann in einem anderen Zusammenhang wieder in mein Leben getreten und geblieben.

Warum hat Dich Ayurveda gefesselt?


Das kann ich gar nicht richtig benennen. Wie erwähnt, war es keine Liebe auf den ersten Blick. Es war mehr wie eine interessante Bekanntschaft, welche meine Neugier weckte. Je mehr ich den Ayurveda kennenlernte und in mein Leben integrierte, umso mehr Raum nahm er ein. Jetzt ist er da und gehört fest zu meinem Leben.


Kommt durch das moderne Leben mit dem leistungsorientierten Berufsalltag und all seinen Ansprüchen die Weiblichkeit und das Ausleben der Weiblichkeit zu kurz?


Das kommt sicher darauf an, wie man die Weiblichkeit definiert. Ich bin Mama und führe gleichzeitig ein Unternehmen. In beiden Bereichen lebe ich meine Weiblichkeit aus. Als Mama bin ich weich, aber manchmal auch sehr streng. Im Berufsalltag ist es ähnlich. Die Weiblichkeit findet ihren Ausdruck auch sehr stark in der Gegenwart des Männlichen. Um ehrlich zu sein, mache ich mir darüber auch nicht so viele Gedanken. Wichtig ist die Selbstakzeptanz und die Selbstfürsorge, egal ob als Frau oder als Mann.

Vielen kennen Ayurveda nur im Zusammenhang mit Ernährung oder Massagen. Was beinhaltet Ayurveda sonst noch alles?


Der Ayurveda ist ein Jahrtausende altes Heilsystem. Man nennt ihn auch die „Mutter der Medizin“. Während die westliche Medizin oft erst zum Einsatz kommt, wenn man bereits krank ist, setzt der Ayurveda bereits bei der konstanten Erhaltung der Gesundheit an. Was aber nicht heisst, dass nicht auch Krankheiten ayurvedisch behandelt werden können. Vor allem bei chronischen Erkrankungen kann Ayurveda sehr erfolgreich eingesetzt werden. Neben den Massagen und der Ernährung ist Yoga ein wichtiger Teil des Ayurveda. Ayurveda bedeutet das „Wissen vom Leben“ und beinhaltet von der Geburt bis zum Tod alle Bereiche des Lebens.

Welche Veränderungen und Optimierungen sind über ayurvedische Ernährung möglich?


Gemäss Ayurveda sind 80 Prozent aller Krankheiten auf eine falsche Ernährung zurückzuführen. Man kann sich also vorstellen, was mit der Ernährung alles positiv beeinflusst werden kann. Angefangen von Verdauungsbeschwerden wie Blähungen oder Verstopfung bis hin zu Diabetes oder entzündlichen Vorgängen im Körper - unsere Nahrung hat direkten Einfluss auf fast alles, was in uns vorgeht. Man tut also gut daran, seinem Körper hochwertige Nahrung zur Verfügung zu stellen. Schon Oscar Wilde wusste: „Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben."


Wann und wieso hast Du Deine Firma AreYouVeda gegründet?


Der Samen zu dieser Idee wurde im Frühling des letzten Jahres gesät. Ich war mit einer Kollegin in Zürich zum Mittagessen verabredet, da erzählte sie mir von dieser Detox-Woche, die sie kürzlich zu Hause gemacht hatte. Da fing es in meinem Kopf an zu rattern. Ich war gerade dabei, meine Ausbildung zur ayurvedischen Ernährungsberaterin abzuschliessen und wusste bereits damals, dass ich nicht unbedingt als Beraterin tätig sein wollte. Meine Leidenschaft gilt dem Essen, dem Organisieren von Events, dem Zusammenbringen von Menschen. So habe ich die Idee für AreYouVeda entwickelt und bin seit Januar zusammen mit meinem Ayurveda-Koch Tiago für die neu gegründete Firma im Einsatz.


Was bietet ihr alles für Services an?


Wir bieten einerseits unsere drei „Weekly Treats“ AreYouVata, AreYouPitta und AreYouKapha an. Das sind unsere Reinigungswochen für zu Hause. Täglich von Montag bis Freitag bekommt die Kundin unser ayurvedisches Essen nach Hause oder ins Büro geliefert - Frühstück, Mittag- und Abendessen. Zur „Weekly Treats“-Woche gehört zudem unser „Extra Care“-Paket, in dem sich viele Verwöhnartikel wie Massageöl, Tee, Gewürze und v.m. befindet. Auch Online Yoga Sessions sind im Paket inbegriffen. Es ist eine Art Rundum-sorglos-Paket für die kleine Auszeit zu Hause.

Dann haben wir unseren „Daily Goods“-Lunch. Das ist ein gesunder, ausgewogener Lunch, zubereitet mit hochwertigen Bio-Zutaten. Dieser kann entweder direkt online bei uns bestellt und in Zürich Binz abgeholt werden oder man kann sich diesen über die Plattform von Dabbavelo bestellen und liefern lassen.


Vielleicht bist Du jetzt neugierig geworden oder hast Lust bekommen, die ayurvedische Küche für Dich zu entdecken. Selbst ayurvedisch kochen zu lernen, kannst Du bei AreYouVeda nämlich auch in unseren Ayurveda-Kochkurse.


Mehr zu AreYouVeda auf:

areyouveda.ch