9. Tag

FRAGE DICH...

Ist der Weg, den ich aus bestimmten Gründen einmal eingeschlagen habe, immer noch der Weg, der mich heute weiterbringt und erfüllt?

Haben sich meine Lebensumstände geändert?

Habe ich mich geändert?

Formuliere deine Träume, visualisiere sie. Je konkreter, desto besser. Suche nicht nach Argumenten, die deine Träume platzen lassen. Suche nach Argumenten, sie umzusetzen. Lass dich nicht entmutigen. Die meisten Menschen stellen Sicherheit über Erfüllung. Ihre Angst ist nicht deine Angst.

Schreibe deine Werte auf:

Was ist für dich wichtig?

Was brauchst du, um authentisch leben zu können?

Was fällt dir leicht?

Schaue auf deine jetzige Lebenssituation und frage dich: Wer außer mir selbst – hat mich dahin gebracht, sei stolz auf dich und schreibe auf, was du schon alles gemeistert hast!

Entscheide, ob du weiterhin die Erwartungen anderer erfüllen möchtest, ob es einen Kompromiss geben kann oder ob du harte Schnitte machen musst, um dich nicht selbst zu opfern.

Plane immer wieder Zeit für dich selbst ein.

Entwickle Gewohnheiten und Routinen, die dir Stabilität und Sicherheit geben und dir guttun.

Beobachte, ob du schlecht über andere sprichst. Wenn ja, versuche es zu reduzieren und ganz sein zu lassen.

Lebe das, was du wichtig und richtig findest. So wirst du ein Vorbild und zur Inspiration für andere.

Viel Freude in deinem Tun!


Deine Corina

Quellen: Ayurveda Rosenberg Academy/XbyX/Valerie von Blatt&Dorn/Rabea Kiss/Hormonselbsthilfe/Sina Oberle/Fr.mrd.Petra Wenzel

MEDITATION

Diese wunderbare Meditation schenkt dir tiefe Entspannung und verhilft dir zu mehr Selbstachtung. Geniesse es 

Ich bin MeditationArtist Name
00:00 / 06:20

Hast du Fragen?

Vielen Dank!